Guter oder schlechter Homöopath?

Guter oder schlechter HomöopathAuf der Suche nach dem "richtigen" Homöopathen gibt es manchmal etwas Verunsicherung. Es soll an dieser Stelle darüber aufgeklärt und auch nicht verschwiegen werden, dass es doch ein recht unterschiedliches Verständnis unter den Therapeuten zu einer homöopathischen Behandlung gibt. 

Der Einsatz „technischer Hilfsmittel“ wie Pendel, Rute, Tensor, aber auch das „Erfühlen“ des Mittels, Verschreiben nach Horoskopen oder durch Hilfe der Kinesiologie hat nichts mit klassischer Homöopathie zu tun.

Ebenso die Verordnung von Komplexmitteln (Gemisch aus verschiedenen Einzelmitteln in niedriger Potenzierung, oft als Tropfen, aber auch Osanit und Ferrum phosphoricum comp. (compositum) hat nicht viel mit klassischer Homöopathie zu tun.

Einige grobe Anhaltspunkte sollen helfen, einen seriösen klassischen Homöopathen zu erkennen:

Die Klassische Homöopathie sollte nicht eines von vielen Verfahren, sondern das alleinige Verfahren oder der Praxisschwerpunkt sein, dem sich der Therapeut widmet. 

Andere Verfahren werden nicht "flächendeckend" parallel zur Homöopathie angewendet, z.B. Akupunktur, Pflanzenheilkunde usw.

bei chronischen Erkrankungen umfasst das Anamnesegespräch und ggf. Untersuchung eine Dauer von ca. 2Stunden (eher noch länger)

ausschliessliche Verordnung von homöopathischen Einzelmitteln (keine Komplexmittel)

der Therapeut hat gute schulmedizinische Kenntnisse und ist in der Lage, differenziert auf ggf. zusätzliche schulmedizinische Untersuchungen und Behandlungen einzugehen

der Therapeut führt eine verantwortungsvolle Beratung durch und versucht weder den Patienten durch weltanschauliche Aspekte noch Heilungsversprechen zu verunsichern

Homöopathisch arbeitende Heilpraktiker gehören zu den Berufsgruppen, die sich am intensivsten fortbilden. Um dies den Patienten noch transparenter zu machen, haben es sich mehrere Homöopathieorganisationen zur Aufgabe gemacht, einen einheitlichen Ausbildungs- und Qualitätsstandard zu realisieren, der in Form eines „Homöpathiezertifikates“ erteilt wird. Aber auch Studiengänge zur Erreichung des Diploms sind Ärzten und Heilpraktikern offen, bei so namhaften Persönlichkeiten wie G. Vithoulkas (griech. Homöopath, Träger des alternativen Medizinnobelpreises) ihre „Meisterschule“ zu belegen. Ein solches Diplom oder Zertifikat wird sicher bei dem entsprechenden Homöopathen zu finden sein.

Quelle: VKHD

Aktuelle Praxisinformationen

Aktuelle Vorträge

zum Thema Klassische Homöopathie und Schüsslersalze finden immer regelmäßig an verschiedenen Orten statt, hier sind die aktuellen Termine:

28.09.16 17.00Uhr "Schüsslersalze & Kuren" Bären-Apotheke Leipzig-Lausen, Selliner Strasse 13-15

29.09.16 19.00Uhr "Das 1x1 der Homöopathie" Apotheke am Marktkauf  Oschatz, Venissieuxer Str.6

17.10.16 19Uhr "Naturheilkunde für Kinder Teil1" Kristallapotheke Radebeul, Hauptstrasse 14

19.10.16 19Uhr "Das 1x1 der Homöopathie" Engel-Apotheke Kitzscher, Glück-Auf-Weg 2a

24.10.16 19Uhr "Naturheilkunde für Kinder Teil2" Kristallapotheke Radebeul, Hauptstrasse 14

27.10.16 19Uhr "Mit Schüsslersalzen & Kuren fit durch den Winter" Theater-Apotheke Erfurt, Dahlbergsweg 9

10.01.17 19Uhr "Homöopathie für die ganze Familie" Kristallapotheke Radebeul, Hauptstrasse 14

Weitere Vorträge sind derzeit noch in Planung. Die Teilnahme ist i.d.R. kostenlos bzw. gegen geringe Gebühr (außer NHK Kurse, da sehr umfangreich), um Voranmeldung direkt in der jeweiligen Apotheke wird aus planungstechnischen Gründen gebeten. Ich freue mich auf Ihr Kommen und einen interessanten Abend mit Ihnen!

02.11.16 19Uhr "Nicht Impfen - was dann?" mit Dr. med. Friedrich P. Graf; nähere Informationen und Anmeldung direkt über den Impfstammtisch Radebeul: Jana Seliger Tel. 0157/35656978 oder email: kontakt@impfaufklaerung-radebeul.de